MediTECH Electronik GmbH - Warnke-Verfahren: Hören - Sehen - Bewegen

Musikalische Früherziehung



Die Deutsche Gesellschaft für Alternative Medizin hat im Rahmen ihrer Möglichkeiten begonnen, die Wirkung musikalischer Früherziehung auf die späteren Lese- und Rechtschreibfähigkeiten von Kindern zu untersuchen.

Das geschah durch eine Fragebogenaktion, die sich an die Eltern von mehreren hundert Kindern richtete, die mindestens zwei Jahre an der musikalischen Früherziehung teilgenommen hatten. Ausgewählt wurden dafür die Kurse der Stadt Bargteheide in Schleswig-Holstein. Diese Stadt stellt durch ihre Lage einen guten Querschnitt von städtischer und ländlicher Bevölkerung sicher. Das dort angebotene Programm heißt "Singen und Spielen für Kinder" und stammt von der bekannten Musikpädagogin Edith Nothdorf.

In dieser Fragebogenaktion wurden konkret zwei Fragen gestellt:

  1. ... ob das betreffende Kind, das an der musikalischen Früherziehung teilgenommen hatte, später eine LRS zeigte
  2. ... ob irgendwann einmal der Verdacht geäußert wurde, bei diesem Kind könne LRS vorliegen, obwohl eine formale Bestätigung nicht erreicht wurde.

Der Erhebungszeitraum umfasste 15 Jahre, so dass die ältesten Befragten zum Zeitpunkt der Befragung 21 Jahre alt waren, während die jüngsten befragten Kinder die 2. oder 3. Grundschulklasse besuchten. Diese fünfzehnjährige Zeitspanne berücksichtigt auch die Tatsache, dass LRS zuweilen erst in späteren Schuljahren wirklich erkannt wird, obwohl sie längst vorhanden ist.

Das Ergebnis dieser Umfrage sagt schlicht aus, dass sowohl der Prozentsatz der LRS-Kinder als auch der Prozentsatz der vermuteten LRS-Kinder in dieser Teilgruppe mit musikalischer Früherziehung nur halb so hoch ist wie im Durchschnitt der Gesamtbevölkerung.

Welche speziellen Eigenarten musikalischer Früherziehung zu diesem erfreulichen Ergebnis beigetragen haben, ist noch nicht abgeklärt worden. Aber es dürfte auf diese Weise möglich sein, das LRS-Risiko schon im Vorschulalter um die Hälfte zu verringern, damit vielen Kindern eine unverdient schwere Schulzeit zu ersparen und den Start ins spätere Leben zu erleichtern.

Falls Sie vorsorglich Gebrauch von dieser Möglichkeit machen wollen, könnten Sie mitbedenken, dass musisch vorgebildete Kinder ohnehin häufig kontaktfreudiger, toleranter und aufgeschlossener sind als andere Kinder. Möglichkeiten zur musikalischen Früherziehung werden heute selbst in kleineren Gemeinden geboten.


Nach oben   Inhalt drucken

Schnelleinstieg für Sie


Kontakt



MediTECH Electronic GmbH
Langer Acker 7
30900 Wedemark (OT Bissendorf)

Telefon:  +49 (0)5130-97778-0
Fax:   +49 (0)5130-97778-22

E-Mail: service@meditech.de


Kundenbereich



Passwort vergessen?

Termine



Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

Mehr Termine